StartseiteFlugzeitenReisenFlugticketsHotelsAirlinesFlugangstReise gewinnenSucheImpressum

Airlines:

A-D

E-H

I-L

M-Z

M-Z:

Martinair

Olympic Airlines

QANTAS

Ryanair

Singapore Airlines

Spanair

SWISS

Thomas Cook

Tui Fly

US Airways

Virgin Atlantic

Allgemein:

Startseite




US Airways

ist - mit etwa 358 Flugzeugen in ihrer Flotte - die fünftgrößte Fluggesellschaft der USA, beschäftigt weltweit mehr als 36.000 Flugfachkräfte und fliegt rund um den Globus 230 Ziele an.



Zudem ist „US Airways“ Mitglied des „Star Alliance-Netzwerks“, was sich in etwa 17.000 Flügen pro Tag in 160 Länder mit nahezu 900 Zielorten ausdrückt. Dazu kommen noch ungefähr 3.700 US Airways Express-, US Airways Shuttle- und US Airways-Flüge pro Tag. In der Flotte befinden sich derzeit Flugzeuge der verschiedenen Airbus-, und Boeing-Typen sowie einige Embraer.

Begonnen hat alles am 05. März 1937 in Pittsburgh/Pennsylvania unter dem Namen „All American Aviation Company“. Von der Familie „du Pont“ gegründet, wurde am Anfang nur Post befördert. Erst zwölf Jahre später, im März 1949, wurden auch Linienflüge angeboten. Aus diesem Grund benannte man die Gesellschaft in „All American Airways“ um. Das erste Linienflugzeug war eine Douglas DC-3.

1952 folgte nach einer weiteren Namensänderung in „Allegheny Airlines“ endlich der ersehnte Erfolg. Die Douglas DC-9-14 war ab 1966 das erste Düsenflugzeug der Fluglinie. Zwischendurch wurden immer wieder kleinere Fluglinien aufgekauft. 1967 war es die „Lake Central Airlines“ und 1972 die „Mohawk Airlines“, weitere folgten. Bis 1979 war „Allegheny Airlines“ eine der größten Fluglinien im Nordosten der USA. Im Zuge einer weiteren Expansion mit Flügen in den Süden erhielt sie wiederum einen neuen Namen. „USAir“ wurde nach weiteren 17 erfolgreichen Jahren ein letztes Mal umbenannt, in die heutige „US Airways“.

Die finanziellen Schwierigkeiten seit Ende der 90er Jahre wurden durch die Ereignisse des 11. September 2001 noch verstärkt. Im Mai 2004 ging „US Airways“ ein Bündnis mit der international anerkannten „Star Alliance“ ein. Da der erhoffte Erfolg trotzdem ausblieb, übernahm im September 2005 die Fluggesellschaft „America West“ aus Las Vegas die Führung der Geschäfte und die Flugrouten wurden zusammengelegt. Der gemeinsame Name „US Airways“ blieb aus wirtschaftlichen Gründen heraus erhalten, da er international bekannter war als „America West“.

Nach dem Zusammenschluss wurde der Hauptsitz der „US Airways“ von Arlington (Virginia) nach Tempe (Arizona), dem Hauptsitz der „America West“ verlegt. Von den Drehkreuzen Las Vegas, Philadelphia, Phoenix und Charlotte aus fliegt die „US Airways“ über 100 Zielflughäfen in Nord- und Südamerika sowie Europa an. Ziele in Europa sind unter anderen » Frankfurt, » Zürich, Paris und London.

US Airways besitzt momentan weltweit die größte Flotte von Airbus-Flugzeugen. Als Mitglied der „Star Alliance“, der größten Luftfahrtallianz, ist sie daran beteiligt, dass jährlich mehr als 455 Millionen Passagiere befördert werden.


Flugzeiten - Ankunft - Abflug - Flugauskunft

Airlines:
» Lufthansa | » Air Berlin | » Condor | » Alitalia | » Austrian Airlines | » British Airways | » Delta Airlines | » Easy Jet | » Emirates | » Etihad Airways | » Eurofly | » Eurowings | » Germanwings | » Iberia | » KLM | » Olympic Airlines | » QANTAS | » Ryanair | » SWISS | » Singapore Airlines | » Spanair | » Thomas Cook | » TUI FLY | » Virgin Atlantic | » US Airways | » Bangkok Airways

Weitere Seiten:
» News | » Bilder | » Sitemap | » Über uns | » Reisen | » Mallorca | » Ägypten Urlaub




www.flugzeiten.net