Flughafen Malaga Ankunft und Abflugdaten

Der Flughafen Malaga ist der wichtigste internationale Flughafen an der Costa del Sol in Südspanien und befindet sich etwa 8 Kilometer südwestlich von Malaga. Er bedient eine große Anzahl von Touristen, die die beliebten Ferienorte an der Costa del Sol besuchen.

Malaga Flughafen (AGP) Ankünfte und Abflüge

Kontakt:

Um Kontakt zum Flughafen Malaga aufzunehmen, können Sie die folgenden Kontaktdaten verwenden:

Telefon:

Allgemeine Informationen: +34 952 04 84 84

Fluginformationen: +34 902 40 47 04

Parkplätze: +34 952 04 84 95

E-Mail: infoagp@aena.es

Website: http://www.aena.es/en/malaga-costa-del-sol-airport/

Adresse:

Avenida del Comandante García Morato, s/n
29004 Málaga
Spanien

Sie können auch soziale Medien nutzen, um Kontakt mit dem Flughafen Malaga aufzunehmen, wie z.B. Twitter oder Facebook.

Flughafen Malaga in Spanien

Der Flughafen Malaga ist der viertgrößte Flughafen Spaniens und verfügt über zwei Terminals. Terminal 1 wird hauptsächlich für internationale Flüge genutzt, während Terminal 2 für Inlandsflüge und einige Charterflüge genutzt wird.

Es gibt eine gute Anbindung an den Flughafen Malaga mit öffentlichen Verkehrsmitteln, einschließlich einer Bahnverbindung zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum von Malaga sowie Bussen, die zu den nahegelegenen Ferienorten fahren. Es gibt auch Taxis und Mietwagenunternehmen am Flughafen.

Der Flughafen bietet eine breite Palette von Einrichtungen, darunter Restaurants, Cafés, Bars, Geschäfte, Duty-Free-Läden, Geldautomaten, Wechselstuben und eine Apotheke. Es gibt auch ein Konferenzzentrum, ein VIP-Lounge und kostenfreies WLAN im gesamten Flughafenbereich.

Der Flughafen Malaga hat auch eine interessante Geschichte. Er wurde im Jahr 1919 eröffnet und diente zunächst als Militärflughafen. In den 1960er Jahren begann der Flughafen Malaga jedoch, sich auf den Tourismus zu konzentrieren und wurde zu einem wichtigen Drehkreuz für internationale Flüge.

Im Laufe der Jahre hat der Flughafen Malaga eine Reihe von Renovierungen und Erweiterungen durchgemacht, um den steigenden Anforderungen des Flugverkehrs gerecht zu werden. Im Jahr 2010 wurde ein neues Terminal eröffnet, um die steigende Zahl von Passagieren zu bewältigen.

Heute bedient der Flughafen Malaga eine große Anzahl von Fluggesellschaften, darunter Ryanair, easyJet, Norwegian Air und British Airways. Er verbindet Malaga mit einer Vielzahl von Zielen in Europa und darüber hinaus.

Wenn du am Flughafen Malaga ankommst oder abfliegst, solltest du etwas Zeit einplanen, um die Kunstwerke im Terminal zu bewundern. Der Flughafen Malaga verfügt über eine Sammlung von mehr als 20 Kunstwerken, darunter Werke von Pablo Picasso, Joan Miró und Antonio Saura.

Insgesamt ist der Flughafen Malaga ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für den Tourismus an der Costa del Sol und bietet eine gute Anbindung an viele beliebte Ferienorte in der Region.

Wissenswertes über die Stadt Malaga

Malaga ist eine Küstenstadt im südlichen Spanien, gelegen in der autonomen Region Andalusien. Mit einer Bevölkerung von über 570.000 Menschen ist Malaga die sechstgrößte Stadt in Spanien und die zweitgrößte Stadt in Andalusien.

Die Stadt ist bekannt für ihre reiche Geschichte und Kultur, die sich durch ihre Architektur, Kunst, Musik, Feste und Gastronomie zeigt. Malaga wurde von vielen verschiedenen Kulturen beeinflusst, darunter die Phönizier, Römer, Mauren und Christen, was sich in der Architektur der Stadt widerspiegelt.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen von Malaga ist die Alcazaba, eine maurische Burg aus dem 11. Jahrhundert, die auf einem Hügel oberhalb der Stadt thront. Die Burg bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt und das Mittelmeer.

Ein weiteres Highlight von Malaga ist das Geburtshaus des berühmten Malers Pablo Picasso, das heute ein Museum ist und viele seiner Werke beherbergt. Das Museum wurde im Jahr 2003 eröffnet und ist ein Muss für Kunstliebhaber.

Malaga ist auch für seine Strände bekannt, darunter Playa de la Malagueta und Playa del Palo, die beide innerhalb der Stadtgrenzen liegen. Die Strände ziehen Touristen aus der ganzen Welt an und sind ein wichtiger Teil des malagischen Lebens.

Malaga hat auch eine pulsierende Gastronomieszene mit vielen Restaurants, die traditionelle andalusische Gerichte anbieten, darunter Tapas und Meeresfrüchte. Die Stadt ist auch für ihre Süßigkeiten bekannt, wie zum Beispiel für die traditionellen churros con chocolate, die man in vielen Cafés und Restaurants in der Stadt genießen kann.

Insgesamt ist Malaga eine wunderschöne Stadt mit einer reichen Geschichte und Kultur, die sich auf vielfältige Weise zeigt. Egal, ob man Kunst und Geschichte, Strände und Natur oder Essen und Trinken genießt, in Malaga findet jeder etwas, das ihm gefällt.

7 Ausflugtipps für Malaga

1. Die Alcazaba: Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Malaga ist die Alcazaba, eine maurische Burg und Festung, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Die Besucher können die verschiedenen Türme, Gärten und Brunnen erkunden und einen spektakulären Blick auf die Stadt genießen.

2. Der Mercado Central de Atarazanas: Dieser Markt bietet frische Produkte und lokale Spezialitäten wie frischen Fisch, Obst und Gemüse. Hier können Sie auch regionale Produkte wie Olivenöl, Wein und Käse probieren.

3. Der Strand von Malagueta: Ein schöner Strand in der Nähe des Stadtzentrums, an dem man schwimmen, sonnenbaden und Wassersport treiben kann. Hier gibt es auch viele Bars und Restaurants, in denen man eine Pause einlegen und etwas zu essen und zu trinken genießen kann.

4. Das Pablo Picasso Museum: Dieses Museum enthält eine umfangreiche Sammlung von Werken des berühmten Künstlers, der in Malaga geboren wurde. Die Besucher können verschiedene Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen aus verschiedenen Phasen von Picassos Karriere sehen.

5. Die Kathedrale von Malaga: Diese imposante Kathedrale stammt aus dem 16. Jahrhundert und vereint verschiedene architektonische Stile wie Renaissance, Barock und Gotik. Besucher können die Innenräume erkunden, die reich an Kunstwerken und religiösen Relikten sind.

6. Das Castillo de Gibralfaro: Eine weitere Festung, die einen herrlichen Blick auf Malaga bietet. Das Castillo de Gibralfaro wurde im 14. Jahrhundert erbaut und diente einst als Verteidigungssystem für die Alcazaba.

7. Die Straßen von Malaga: Die engen, kopfsteingepflasterten Straßen von Malaga sind voller Leben und bieten eine einzigartige Mischung aus Geschichte, Kultur und modernem Stadtleben. Hier können Besucher lokale Geschäfte und Restaurants entdecken und sich einfach treiben lassen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.